Diabetologie

KKJ_BDiabetologie.jpg

Der Diabetes mellitus bedeutet für Kinder, Jugendliche und ihre Familien meist eine einschneidende Diagnose, die nicht nur die jungen Patienten selbst, sondern auch ihre Familien vor neue Herausforderungen stellt. Damit der Umgang mit der Erkrankung möglichst gut gelingt, ist uns nicht nur eine medizinische Therapie nach den Leitlinien der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) inklusive Schulung von Kindern, Jugendlichen und Eltern, sondern auch eine umfassende weitere Begleitung der Kinder und Jugendlichen mit Diabetes, aber auch ihrer Familien wichtig.

 

Im Einzelnen bieten wir im stationären Bereich folgende Leistungen an:

  • Stoffwechseleinstellung und Schulung bei Manifestation
  • Intensiviert konventionelle Insulintherapie (ICT)
  • Insulinpumpentherapie (CSII)
  • Kontinuierliches Glukose-Monitoring (CGM)
  • An die Entwicklung angepasste Diabetes-Schulungen für Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern (bei Manifestation und im Rahmen von Therapieumstellungen auf intensiviert konventionelle Insulintherapie bzw. Insulinpumpentherapie)
  • Psychologische Begleitung – falls erwünscht – bereits im Rahmen der Manifestation
  • Behandlung von Begleiterkrankungen des Diabetes, z.B. Zöliakie in Zusammenarbeit mit der Kindergastroenterologie
  • Behandlung von Hypoglykämie-Wahrnehmungsstörungen, Spritzenangst und weiteren Belastungsfaktoren auf unserer sozialpädiatrischen Station oder psychosomatischen Station PM1
  • Im Anschluss an die stationäre Stoffwechseleinstellung bei Manifestation bieten wir eine regelmäßige ambulante Begleitung mit Kontrolluntersuchungen und Therapieanpassung sowie ambulante Schulungen an (siehe Spezialambulanzen)