Kinderpneumologie und Allergie

Die Kinderpneumologie ist ein Spezialgebiet in der Kinder- und Jugendmedizin, das sich mit den Erkrankungen der Atemwege und der Atmung befasst. Bei Neugeborenen, Säuglingen, Kindern und Jugendlichen treten alterstypisch eine Reihe von Störungen auf mit Ursachen und Symptomen, die deutlich von denen der Erwachsenen abweichen.

Wir haben die volle Weiterbildungsermächtigung für die Zusatzausbildung im Bereich Kinderpneumologie und Allergologie.

Diagnosespektrum:

  • Asthma bronchiale sowie rezidivierend auftretende (obstruktive) Bronchitiden
  • Pneumonien (Lungenentzündungen)
  • Angeborene Lungenfehlbildungen (z.B. Laryngo- und Tracheomalazie, Lungensequester, -zysten)
  • Lungenkrankheiten nach Frühgeburtlichkeit (Atemnotsyndrom und bronchopulmonale Dysplasie)
  • Erworbene Lungenkrankheiten nach Infektionen, auch des Lungengerüstes (Interstitielle Lungenkrankheiten)
  • Mukoviszidose (zystische Fibrose)
  • Primäre Ziliendyskinesie (Kartagener-Syndrom)
  • Atemregulationsstörungen sowie obstruktive Schlaf-Apnoe-Abklärung (OSAS)
  • Atopische Dermatitis (Neurodermitis)
  • Atopische Rhinitis (Heuschnupfen)
  • Nahrungsmittelallergien
  • Insektengiftallergien
  • Gastroösophageale Refluxkrankheit

Leistungen:

  • Erhebung der Krankheitsvorgeschichte mit Familienanamnese und körperlicher Untersuchung
  • Einüben der korrekten Inhalationstechnik an Placebo-Inhalationsdevices
  • Röntgen
  • Bodyplethysmographie (exakte Lungenfunktionsmessung in einer Glaskabine) mit Provokationen wie Laufband bzw. Histamin
  • Baby-Lungenfunktion mit Heliumein-/-auswaschmethode (FRC-Bestimmung, Lung Clearance Index LCI sowie Widerstandsmessung)
  • FeNO-Messung (Stickoxidmessung als Marker für die eosinophile Entzündung der Bronchien)
  • Pulsoxymetrie (nicht-blutige Sauerstoffsättigungsbestimmung)
  • Schweißtest
  • Zilienfunktionsdiagnostik
  • Impedanz-pH-Metrie
  • Allergietestung inklusive verschiedener Provokationsverfahren
  • Spezifische Immuntherapie (Hyposensibilisierungen) mit normaler Aufdosierung, aber auch Ultra-Rush (Insektengift-SIT)
  • Bronchoskopie (nur in Narkose)
  • Bei Bedarf Schlaflaboruntersuchung (stationär)
  • Ggf. Einleitung weiterer bildgebender Verfahren (MRT/CT usw.)
  • Asthmaschulungen
  • Schulung der Anwendung von Notfallsets (Adrenalin-Autoinjektor)

Zur ambulanten Behandlung benötigen wir

  • Überweisungsschein Ihres Kinderarztes/-ärztin
  • Bei Mukoviszidose Überweisung durch Ihren Vertragsarzt/-ärztin
  • Soweit möglich alle Vorbefunde wie Allergietests, Laboruntersuchungen, Vorsorgeheft, Impfbuch, Röntgen usw.
Ihre Ansprechpartnerin
Ihre Ansprechpartnerin

Oberärztin
Fachärztin für Kinder- und Jugend-
medizin, Kinderpneumologie,
Allergologie:
Dr. med. Britta Welzenbach
Telefon 0821 2412-237