Regulationsstörungen

Die Frühe Kindheit ist eine Zeit der Anpassung und des Kennenlernens. Eltern und Kind müssen sich aufeinander einstimmen, das Elternpaar in die Mutter-/Vaterrolle finden. Das Kind kann durch Unreife, unterschiedliche Risikofaktoren oder angeborenes schwieriges Temperament hohe Anforderungen an seine Eltern stellen.

regulationsstoerungen.jpg

Warnsignale im Säuglings- und Kleinkindalter

  • Das Kind hat Schwierigkeiten, seine Befindlichkeit zu regulieren
  • Das Kleinkind kann keinen ruhigen Zustand organisieren
  • Häufig treten unstillbares Schreien auf
  • Schwierigkeiten im Trink- und Essverhalten
  • Schlafstörungen
  • Störungen in der Eltern-Kind-Beziehung

Wie fühlen sich die Eltern eines Kindes mit Regulationsstörung?

Rasch entsteht:

  • Überlastung
  • Verunsicherung
  • Hilflosigkeit

Behandlung und Unterstützung

  • Wir bieten zeitnah einen ersten Beratungstermin an
  • Die Eltern werden in ihren Fähigkeiten und Ressourcen unterstützt
  • Dysfunktionale Interaktionsmuster können erkannt und modifiziert werden
  • Körperliche Ursachen für die Regulationsstörungen können durch die Zusammenarbeit mit Kinderärzten ausgeschlossen werden

Bei früher Hilfestellung kann schnell Entspannung erreicht werden, Entwicklungsprozesse werden ermöglicht und die gesunde seelische und körperliche Entwicklung unserer kleinsten Patienten wird gefördert.

Download

Flyer zum Thema MINIAMBULANZ FÜR SÄUGLINGE UND KLEINKINDER
Dateiformat: PDF
Dateigröße: 2 MB

Hier Downloaden