Suchtambulanz

Das Behandlungsangebot wendet sich an Jugendliche, die psychotrope Substanzen (Alkohol, Drogen) konsumieren und abhängiges oder suchtgefährdetes Verhalten zeigen. Die Ambulanz ist auch für Jugendliche mit schädlichem Medien-/Internetkonsum offen.

Kinder und Jugendliche mit

  • Über das normale Maß hinausgehendem Alkohol-/Drogenkonsum
  • Negativen Auswirkungen ihres Konsumverhaltens
  • Problemen im Umgang mit psychotropen Substanzen
  • Übermäßigem Medien-/Internetkonsum

werden durch ein multiprofessionelles Team, bestehend aus Fachärzten, Psychologen, Psychotherapeuten und Sozialpädagogen, behandelt und begleitet.
Im Vordergrund stehen Diagnostik, Identifikation psychiatrischer Begleiterkrankungen, Beratung und Perspektivenplanung. Im Einzelfall ist auch eine längerfristige therapeutische Begleitung möglich. Wir bieten ebenfalls Unterstützung bei der Suche und Beantragung geeigneter Langzeittherapiemaßnahmen. Sollte eine ambulante Behandlung nicht ausreichen, ist eine stationäre Aufnahme auf unserer beschützten Station für abhängige und suchtgefährdete Jugendliche möglich.

Unsere Angebote

Für Teens

  • Diagnostik von Suchtstörungen
  • Diagnostik psychiatrischer Begleiterkrankungen
  • Beratung
  • Medikamentöse Behandlung
  • Gruppen- und Einzeltherapie

Für Eltern

  • Individuelle Beratung
  • Familientherapeutische Begleitung
  • Vermittlung weiterführender Hilfsangebote

Vernetzung

Wir sind mit zahlreichen Einrichtungen und Kooperationspartnern vernetzt.

Ihre Ansprechpartnerin

Oberärztin:
Dr. med. Gabriele Unterlaß

Telefon 0821 2412-435 / 436