Notfallambulanz

Das Behandlungsangebot richtet sich an Kinder und Jugendliche aus dem Regierungsbezirk Schwaben, die eine akute Eigen- und/oder Fremdgefährdung auf Grund einer (vermuteten) psychischen Störung zeigen bzw. an deren Sorgeberechtigte.

Kinder und Jugendliche mit

  • Suizidaler Gefährdung
  • Schwerem selbstverletzendem Verhalten
  • Akuten psychiatrischen Störungsbildern (z.B. aus dem psychotischen Formenkreis, Depression)
  • Massiver Verschlechterung bestehender Störungsbilder (z.B. Anorexie)
  • Aggressiven Impulsdurchbrüchen
  • Schweren akuten Belastungsreaktionen
  • Akuten Krisen

werden vom Kindes- bis ins Erwachsenenalter durch ein multiprofessionelles Team, bestehend aus Fachärzten, Assistenzärzten, Psychologen, Psychotherapeuten und Sozialpädagogen, im Sinne einer Krisenintervention behandelt und begleitet. Im Vordergrund steht hierbei die Einschätzung der Akutgefährdung und Planung weiterer Behandlungsschritte. Sollte eine ambulante Behandlung nicht ausreichen, besteht die Möglichkeit der Aufnahme auf unsere beschützte Akut- und Krisenstation.
24 Stunden und 7 Tage in der Woche steht der Dienstarzt der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie für eine telefonische Beratung zur Verfügung. Bei entsprechender Indikation ist eine Vorstellung jederzeit nach telefonischer Absprache möglich. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, zeitnahe Krisentermine zu vergeben oder Kontakt zu den entsprechenden Ambulanzen für eine ausführliche Diagnostik zu vermitteln.

Wir bieten

Für Kids und Teens

  • Krisenintervention
  • Vermittlung weiterführender Behandlung/Therapie
  • Stationäre Aufnahme bei Bedarf

Für Eltern

  • Telefonische Beratung
  • Krisenintervention
  • Vermittlung ambulanter und stationärer psychiatrischer Behandlung
  • Familienberatung

Vernetzung

Wir sind mit zahlreichen Einrichtungen und Kooperationspartnern vernetzt.

Augsburg

Oberarzt:
Dr. med. Guido Terlinden

Kempten

Oberärztin:
Dr. med. Claudia Kalischko

Nördlingen

Oberärztin:
Dr. med. Angelika Voack-Betz