Elterntraining bei ADHS/ADS

Kinder mit ADHS/ADS stellen besonders hohe Anforderungen an die Erziehenden. Ihre Eltern sind sehr belastet und verspüren oft Hilflosigkeit. Das Elterntraining kann einen Weg aufzeigen, wie dieser Kreislauf durchbrochen werden kann. Ein Elterntraining bewirkt nachhaltige positive Veränderungen nicht nur im Familienleben und trägt wesentlich zur Überwindung der durch ADHS/ADS bestehenden Schwierigkeiten bei. In einer festen Gruppe erhalten die Eltern fachliche Informationen sowie Anleitung zur Unterstützung ihres Kindes im Alltag.

Ziele sind:

  • Mehr Sicherheit, Souveränität und Erziehungskompetenz im Alltag und in schwierigen Erziehungssituationen
  • Erfahrungsaustausch und Unterstützung in der Gruppe Gleichgesinnter (Erziehungsverhalten, Hausaufgaben etc.)
  • Anderer Umgang mit ADHS/ADS typischen Erziehungsproblemen (z.B. bessere Verteilung der Verantwortlichkeiten innerhalb der Familie, Selbsthilfegruppen, Stressbewältigungs- und Entspannungstechniken)
  • Aufbau einer positiven Eltern-Kind–Kommunikation

Unsere Schulungsinhalte sind:

  • Theorie (Hauptsymptome, Erscheinungsbilder, Medikamente etc.)
  • Selbsterfahrungsübungen
  • Erarbeitung individueller Regeln
  • Stressbewältigungsstrategien
  • Eigene Wünsche und Ideen
  • Hausaufgaben für Eltern

Ansprechpartner: OÄ Dr. A. Roth, Dipl.-Päd. G. Ganser-Ehrlenspiel, Case-Managerin B. Kühn
Telefon: 0821 2412-436
Telefax: 0821 2412-481
E-Mail: KJP-Augsburg@josefinum.de