Gruppentherapie für Patienten mit depressiver Störung

Ab Juli 2012 können wir in der Institutsambulanz Kempten ein Gruppentherapieangebot für Kinder ab acht Jahre und Jugendliche mit depressiver Störung anbieten.

Nach einem orientierenden Erstgespräch mit dem Kind/Jugendlichen und den Eltern erfolgt eine diagnostische Abklärung, sofern diese noch nicht durchgeführt worden ist.
Die Kinder und Jugendlichen treffen sich dann für 8 Sitzungen à 90 Minuten in der Gruppe (Kindergruppe ab acht Jahre oder Jugendlichengruppe).
Das Therapieprogramm beinhaltet neben den bewährten kognitiv-verhaltenstherapeutischen Interventionen das Erlernen von Entspannungstechniken und den Aufbau von sozialen Kompetenzen.

Während dieser Zeit bieten wir an einem Abend einen Elterngruppenabend an, der neben Informationsvermittlung auch Gelegenheit zum gegenseitigen Austauschen bieten soll.
Nach Abschluss der Gruppentherapie findet ein gemeinsames Abschlussgespräch mit dem Kind/Jugendlichen und den Eltern statt, nach sechs Monaten ein Katamnesegespräch.

depression.jpg