Autismus und Genetik

In Kooperation mit der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Goethe-Universität Frankfurt nimmt die KJPP Augsburg an einer multizentrischen wissenschaftlichen Untersuchung zu genetischen Ursachen von Autismus-Spektrum-Störungen teil.

Vermutlich beruht Autismus ursächlich auf Veränderungen, die schon in der frühen Entwicklung des Gehirns stattfinden. Diese sind durch "Baupläne" bedingt, die duch Erbsubstanzen (Gene, DNA) gesteuert werden. Wir wissen inzwischen, dass Veränderungen der Erbsubstanz eine Rolle bei der Entstehung des Autismus spielen und dass dabei einige Genregionen wesentlich häufiger bei Menschen mit Autismus verändert sind als andere.

Ziel der Studie ist es, diese Regionen näher aufschlüsseln und weitere Gen-Orte und genetische Varianten aufzusüren, die das Krankheitsbild der autistischen Störung verursachen.

Wir möchten Sie bitten, sich an Ihre Ärztin oder Psychologin in der Ambulanz für Autismus und Entwicklungsstörungen zu wenden, wenn Sie Interesse an einer Teilnahme in der Studie haben.