Hilfe nach einer Brustkrebs-Behandlung

Wenn Sie die Primärtherapie abgeschlossen haben, sollen von nun an Nachkontrollen in regelmäßigen Zeitintervallen erfolgen und in Ihrem Nachsorgekalender dokumentiert werden.

Die Nachsorge hat zur Aufgabe, 

  • Begleit- oder Folgeerkrankungen festzustellen und zu behandeln, 
  • ein Wiederauftreten der Krankheit (Tumorrezidiv) rechtzeitig zu erkennen und
  • Ihnen bei physischen, psychischen und sozialen Problemen zu helfen.

Ihr Ansprechpartner dabei ist Ihr Frauenarzt, Ihr Hausarzt oder ein onkologisch versierter Arzt Ihres Vertrauens. Die detaillierten Nachsorgeempfehlungen erhalten Sie in der Klinik.