Physiotherapie

Im Rahmen der Physiotherapie behandeln wir Kinder mit verschiedenen Störungsbildern. Die Therapie beinhaltet gezielte Schritte, um die körperliche Entwicklung des Kindes zu fördern.

Schwerpunkte in der Interdisziplinären Frühförderstelle

  • Neuropädiatrie
    • allgemeine Entwicklungsverzögerungen
    • Störungen der Motorik und Koordination
    • Syndromerkrankungen (z.B. Down-Syndrom)
    • Geburtsverletzungen (z.B. Verletzung des Armnervengeflechts (Plexusparese))
    • Lähmungen
       
  • Orthopädie
    • Assymetrien (ungleich ausgebildete Körperpartien)
    • Skoliosen (Verkrümmungen der Wirbelsäule)
    • Fußdeformationen
    • Haltungsschwächen
    • Kindliches Rheuma
       
  • Chirurgie
    • Langliegepatienten nach einer Operation (z.B. Bauch- oder Herz-OP)

Die Therapie richtet sich nach dem jeweiligen Krankheitsbild des Kindes. Wir stimmen sie nach einem ausführlichen Befund (Eingangsdiagnostik) und nach Rücksprache mit unseren Ärzten individuell auf das Kind ab.

  • Bobath, Vojta, Castillo Morales und Pörnbacher Therapie
    wenden wir an, um die altersgerechte Entwicklung unserer kleinen Patienten zu fördern. Diese Therapien dienen dazu, die Tonuslage Ihres Kindes zu normalisieren und physiologische Bewegungs- und Haltungsmuster anzubahnen.
  • Castillo Morales Konzept, Mund- und Esstherapie
    Therapie mit sensomotorischem und orofazialem Schwerpunkt besonders bei hypotonen Kindern, bei Schluckstörungen, Saug- und Trinkschwäche
  • Autogene Drainage und Atemtherapie
    zur Verbesserung und zum Erhalt der Atemfunktion
  • Ponzetti und dreidimensionale manuelle Fußtherapie nach Zukunft-Huber
    bei Fußdeformitäten wie z.B. Sichel-, Hacken-, Kletter- oder Klumpfuß
  • Manuelle Therapie
  • Craniosacrale Therapie
  • Therapeutisches Schwimmen
  • Psychomotorik
  • Babymassage